Tages- und Festgeld: Anlegen lohnt sich trotz Niedrigzinsen

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase lohnen sich Tages- und Festgeldprodukte.

Tages- und Festgeld: Anlegen lohnt sich trotz Niedrigzinsen
Quelle: obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de

München (ots)

  • 10.000 Euro: Durch Inflation verlieren Verbraucher 196 Euro Kaufkraft im Jahr
  • Kaufkraftverlust mit Tagesgeld um ein Drittel verringern, mit Festgeld sogar fast ausgleichen
  • Bestes Tagesgeldangebot bietet 0,68 Prozent Zinsen, bestes Festgeld bis zu 1,67 Prozent

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase lohnen sich Tages- und Festgeldprodukte. Lassen Verbraucher 10.000 Euro auf einem nicht verzinsten Konto liegen, verliert ihr Geld durch die Inflation von aktuell 2,0 Prozent innerhalb von sechs Monaten 99 Euro an Kaufkraft und innerhalb eines Jahres sogar 196 Euro.1)

Legen Verbraucher dieselbe Summe auf einem Tagesgeldkonto mit 0,68 Prozent Zinsen an, erhalten sie innerhalb von sechs Monaten Zinszahlungen in Höhe von 35 Euro. Sparer mit Tagesgeldkonto verringern ihren Kaufkraftverlust so um mehr als ein Drittel.2)

Wollen Verbraucher einen Teil ihrer Ersparnisse mittelfristig anlegen, erhalten sie mit einem Festgeldkonto bessere Zinskonditionen. Bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro erzielen Sparer bis zu 1,67 Prozent effektiven Jahreszins. Für ein Jahr erhalten sie eine Rendite in Höhe von bis zu 168 Euro und reduzieren den Kaufkraftverlust dadurch sogar um 86 Prozent.

“Tages- und Festgeldkonten dämmen Kaufkraftverluste ein. Nichtstun ist keine Option”, sagt Rainer Gerhard, Geschäftsführer Karten und Konten bei CHECK24. “Auf ein Girokonto gibt es bei den meisten Banken schon lange keine Zinsen mehr.”

Digitaler Abschluss und einfache Verwaltung – bei Verbraucherfragen beraten CHECK24-Experten

Der Tages- und Festgeldvergleich von CHECK24 umfasst neben deutschen Geldinstituten auch Banken im europäischen Ausland. Der Abschluss bei nationalen und internationalen Anlagebanken ist volldigital über VideoIdent möglich. Mit dem CHECK24-Anlagekonto und dem CHECK24-Kontomanager verwalten Kunden ihre Geldanlagen einfach und übersichtlich.

Bei sämtlichen Fragen zu Anlageprodukten helfen die CHECK24-Experten für Karten und Konten im persönlichen Beratungsgespräch per Telefon oder E-Mail.

1)Quelle: http://ots.de/uVxenf [17.08.2018]

2)Mit dem CHECK24-Sparerindex erhalten Verbraucher Auskunft über die reale Rendite kurzfristiger Anlagen. Dieser stellt den monatlich höchsten Zinssatz aus dem CHECK24-Tagesgeld-Vergleich der Inflationsrate gegenüber. Weitere Informationen und Verlauf unter: https://www.check24.de/tagesgeld/publikationen/sparerindex/

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: