Managed Print Services und Umweltschutz

Managed Print Service oder auch kurz MPS bietet eine Reihe ganz unterschiedlicher Definitionen. Die Ergebnisse dieser Definitionen sind jedoch vom Grunde her gleich, denn Sie als Kunde erlangen bezüglich Ihrer unternehmerischen Druckerei wesentlich mehr Transparenz und auch Kostenkontrolle. Das führt dann in Summe für Ihr Unternehmen zwangsläufig zu einer höheren Produktivität und Kostenersparnissen. Parallel können Sie mit einem optimierten Management Print Service sowie durch den Einsatz spezialisierter Softwaresysteme in diesem Kontext ebenso Ihre Sicherheit bei der Dokumenten- und Datenübermittlung sicherstellen. In dem Geflecht des MPS sind neben der produktiveren Gestaltung der Druckaufträge und der damit einhergehenden Kosteneinsparung und –transparenz ebenso umwelttechnische Belange im Fokus. Denn alle Unternehmen verbrauchen insbesondere in ihren Printprozessen Energie und ebenso weitere Ressourcen. Man spricht dann hierbei im Übrigen auch von dem sogenannten “Carbon Footprint”. Diese Bezeichnung basiert auf dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks. Das Konzept wurde im Jahre 1994 von dem Kanadier William E. Rees sowie dem Schweizer Mathis Wackernagel entwickelt. Mittlerweile entwickelte man das Konzept jedoch um einige Facetten weiter. Wir verstehen heutzutage unter dem Konzept des ökologischen Fußabdrucks vor allem den kompletten Kohlenstoffdioxid- und Treibhausgasausstoß. Diese Parameter werden dann in Tonnen pro Jahr gemessen.

Der Product Carbon Footprint bildet eine Bilanz der CO2- sowie CO2-eq-Emissionen entlang des kompletten Lebenszyklus eines jeden Produkts:

  • Die Gewinnung und der Transport von Rohstoffen und Vorprodukten
  • Die Herstellung und die Distribution
  • Die Nutzung sowie die Nachnutzung
  • Die Entsorgung sowie das Recycling

Das sogenannte Carbon Accounting ist hierbei ein Verfahren des unternehmerischen Rechnungswesens zu der CO2-Bilanzerstellung. Dieses Verfahren gewinnt auf dem Markt immer mehr an Bedeutung, da Betriebe die CO2 Bilanzen im Verhältnis zu ihren Nachhaltigkeitsberichten errechnen.

Das Konzept des Carbon Footprint kann sich weiterhin als ein hilfreiches Instrument entwickeln, um die Klimaauswirkungen von unterschiedlichen Produkten oder auch Dienstleistungen sowie weiterer Geschehnisse aufzufassen und in diesem Rahmen dann gezielte Vorschriften, Maßnahmen oder auch Gesetze zur Minimierung des Schadstoffausstoßes zu forcieren. Das könnte auch einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten.
Ein geringerer Energieverbrauch

Zahlreiche Studien zeigen auf, dass auf 2-4 Mitarbeiter ca. ein Drucker im Betriebsablauf fällt. Das bedeutet in Summe, einen sehr hohen Energieverbrauch. Denn insbesondere ältere Modelle verbrauchen viel Energie. Hier bietet sich beispielsweise bereits im Rahmen eines nachhaltigen Managed Print Service der Austausch der entsprechenden Energiefresser an. Das kann für Sie zu einer Kosteneinsparung des Energieverbrauchs von bis zu 50,00 % führen.
Durch die Nutzung eines Managed Print Service können Sie nachhaltig Ihren Stromverbrauch reduzieren, ohne hierbei auf eine hervorragende Druckleistung zu verzichten. Hierzu würden wir Ihnen natürlich unterstützend zur Seite stehen, in dem wir Ihren Druckbedarf tatsächlich ermitteln und dann Ihre Geräteflotte innerhalb Ihrer Organisationseinheiten neu- bzw. umorganisieren. Das impliziert auch den Austausch energiefressender älterer Modelle.

Wir sollten alle weniger Papier verschwenden

Damit Sie einen Einblick über das eigentliche Ausmaß der Papierindustrie erhalten, möchten wir Ihnen zuerst kurz ein Paar Zahlen nennen. 40,00% aller gefällten Bäume werden nur deshalb gefällt, weil die Papierindustrie sie benötigt. Parallel wird lediglich 5,00% des Papiers aus Recycling hergestellt und weitaus mehr als 50,00% des produzierten Papiers endet auf einer Mülldeponie. In diesem Kontext sei ebenso zu erwähnen, dass zur Herstellung von einem Papierblatt 10,00l Wasser benötigt werden.
Da jeder unternehmerische Mitarbeiter im Schnitt ca. 10.000 Seiten Papier im Jahr verbraucht, wird der Kosten- und der Umweltfaktor in diesem Kontext wirklich deutlich.

Hierbei gibt es jedoch eine Vielzahl an Optionen Papier einzusparen:

  • Das beidseitige Bedrucken von Papier durch den Duplex Druck
  • Die Ausbreitung der täglichen Nutzung von digitalen Möglichkeiten, wie virtuelle Notizen oder virtuelle  Berichte
  • Der Austausch von Papierdokumente mit Kollegen, anstatt die Dokumente diverse Male auszudrucken
  • Sehen Sie sich Dokumente in dem Vorschaumodus an, bevor Sie es drucken

Gehen Sie den Weg des papierarmen Büros

Bereits seit vielen Jahren wird die Bezeichnung des papierlosen Büros forciert. Jedoch leben bislang nur wenige Unternehmen dieses Modell auch nachhaltig, obwohl hieraus eine Reihe von unternehmerischen Vorteilen entstehen und der Umweltschutz ebenso erhöht wird.
Ein papierloses Büro vermeidet ganz eindringlich Papiermüll sowie den Verlust von Dokumenten, da sich Dokumente im Regelfall virtuell wesentlich einfacherer wieder generieren lassen. Elektronische Archive sind des Weiteren sicherer und auch schneller zu durchsuchen.

Der Managed Print Service in Ihrer Struktur

Durch den Managed Print Service sind Sie unternehmerisch in der Position ganz aktiv zum Umweltschutz mit beizutragen und parallel ihre eigene Druckflotte zu optimieren und zahlreiche Kostenvorteile für sich zu nutzen. Der MPS erfasst hierbei für Sie alle relevanten Kennzahlen und Eckdaten.

In diesem Prozess werden Ihnen darüber hinaus auch noch detaillierte Analysen geboten, die Sie ggf. in Ihrem Management Report verwenden können.

MerkenMerken

MerkenMerken

%d Bloggern gefällt das: