Auch bei der Wahl des Finanzproduktes gibt es verschiedene Präferenzen. Frauen greifen häufiger zu Fonds oder ETFs als Männer.

Kryptoszene Infochart Frauen

  • Nur 15 % der aktiven Trader sind weiblich
  • Vermögende Frauen wünschen sich oft, dass sie sich früher mit den diversen Finanzprodukten auseinandergesetzt hätten
  • Dem Klimawandel gilt bei Frauen besonderes Interesse
  • Frauen erzielen im Schnitt eine höhere Rendite als Männer
  • Frauen agieren am Finanzmarkt oft konservativer als Männer und investieren eher in Fonds als in Aktien.

Eine neue Infografik von Kryptoszene.de widmet sich dem Thema Frauen und Anlage. So zeigt sich, dass Frauen den Männern in der Finanzwelt zahlenmäßig noch weit unterlegen sind. Der Frauenanteil an aktiven Tradern liegt nur bei ca. 15 %.

Viele der vermögenden Frauen können sich vorstellen, ihr Vermögen zur Bekämpfung des Klimawandels einzusetzen. Doch nicht nur hinsichtlich des Interesses bestehen Unterschiede zwischen Mann und Frau im Anlageverhalten. Auch bei der Wahl des Finanzproduktes gibt es verschiedene Präferenzen. Frauen greifen häufiger zu Fonds oder ETFs als Männer.

Man könnte also von einem etwas vorsichtigerem Anlageverhalten sprechen. Genau das scheint sich bezahlt zu machen. Nach Darstellungen der Infografik, erzielen Frauen eine durchschnittliche Rendite, die um 0,6 % höher ist als die von Männern.

Hier geht es zum ausführlichen Beitrag

Siehe auch  Bitcoin System: Leistungsstarke und kostenfreie Trading-Software
slot jepang