Fast ein Drittel der Deutschen hat in den letzten drei Monaten nichts gespart, nur 6% haben ein solides Finanzwissen – generationenunabhängig.

Generation Z

Hamburg (ots) – Fast ein Drittel der Deutschen hat in den letzten drei Monaten nichts gespart, nur 6% haben ein solides Finanzwissen – generationenunabhängig. Dabei blickt die Generation Z vermehrt gleichgültig in ihre finanzielle Zukunft und setzt bei Finanzfragen auf ihr soziales Umfeld.

Das geht aus der aktuellen repräsentativen Studie von Tomorrow und Appinio hervor, die die Finanzkompetenz der Deutschen im Generationenvergleich untersucht.

Finanzwissen ist keine Altersfrage

Über alle Generationen hinweg verfügen nur 6% der Deutschen über ein solides Finanzwissen, lediglich jede*r Zehnte hat volle Kontrolle über das eigene Budget. Das Finanzwissen der Männer (8%) liegt über dem der Frauen (3%).

Geringe Weitsicht bei Finanzthemen

In der Generation Z blickt jede*r Fünfte gleichgültig in die eigene finanzielle Zukunft – und damit fast doppelt so häufig wie im Rest Deutschlands. Diese Einstellung zeigt sich auch im Sparverhalten: Etwa jede*r Dritte hat in den letzten drei Monaten nichts gespart.

Generation Z enttabuisiert Finanzen

Die Generation Z wendet sich bei Finanzentscheidungen sehr viel eher an Freund*innen (Generation Z: 37%, Rest Deutschlands: 23%), spricht mit Freund*innen deutlich mehr über ihr Einkommen (Generation Z: 42%, Rest Deutschlands: 30%) und würde sich deutlich eher Geld von Freund*innen oder Familie leihen.

Finanz-Influencer lösen keine Finanzberater*innen ab

Finanzberater*innen sind generationenunabhängig erste Anlaufstelle für konkrete Finanzfragen (38%). Die Relevanz von  nimmt bei der Generation Z zwar zu, ersetzt die persönliche Beratung jedoch nicht (Generation Z: 29%, Rest Deutschlands: 20%).

Studienmethodik

Die Umfrage wurde vom 13.-14. Februar 2024 von Appinio durchgeführt. Befragt wurden 1.000 Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren, national repräsentativ für Alter und Geschlecht der deutschen Bevölkerung.

Siehe auch  "Steigende Zinsen müssen Aktienkurse nicht belasten"

Teilbare Grafiken können hier und die Studienergebnisse im Detail hier aufgerufen werden.

Original-Content von: Tomorrow, übermittelt durch news aktuell

 

slot jepang