TCO senken – IT mieten

Die Total Cost of Ownership oder TCO, also die Gesamtkosten des Besitzes, sind für viele Unternehmen eine enorme Belastung. Das gilt insbesondere bei der Gründung von neuen Unternehmen, die komplett neu eingerichtet und ausgestattet werden müssen. Besonders hohe Kosten fallen dabei für die IT an. Computer, Drucker, Tablets und Smartphones sind alles Anschaffungen, die schnell ins Geld gehen. Hinzu kommen Software und Lizenzgebühren. Eine Möglichkeit, mit der Sie die TCO senken und so Kosten sparen können, ist die Miete der IT. Wie genau das funktioniert und welche Möglichkeiten Sie dafür haben, erfahren Sie hier.

IT Mieten – was ist das? 

In der letzten Zeit haben sich viele neue Dienstleister auf den Markt gebracht. Leistungen wie Workspace as a Service (WaaS), Software as a Service (SaaS) und Managed Print Services, ermöglichen es Ihnen, Hard- und Software zu mieten. Der WaaS Service ermöglicht es Ihnen zum Beispiel sowohl Software, als auch Hardware wie Smartphones, Computer oder Laptops direkt über den Anbieter zu mieten. Bei SaaS Software erhalten Sie die Software ebenfalls zur Miete, ohne dass Sie diese selbst kaufen müssen. Managed Print Services hingegen ermöglichen es Ihnen, Drucker sowie eine Reihe von Dienstleistungen rund um den Druck zu mieten. In allen Fällen entsteht eine monatliche Miet- bzw. Nutzungsgebühr. Sie müssen jedoch weder die Hardware noch die Software kaufen. So sparen Sie viel Geld.

Welche Vorteile hat es, die IT zu mieten? 

Entscheiden Sie sich dazu, die IT zu mieten, dann haben Sie viele Vorteile. Abschreckend erscheinen auf den ersten Blick die monatlichen Kosten und Gebühren, die bei solchen Dienstleistungen anfallen. Diese stehen jedoch in keinem Verhältnis zu den Vorteilen, die Sie erhalten. Neue IT zum Beispiel ist sehr teuer. Allein um Computer und Drucker zu kaufen, müssen Sie bereits tief in die Tasche greifen. Hinzu kommt, dass sich der IT Bereich so schnell ändert, dass neue Geräte bereits nach wenigen Monaten wieder veraltet sind. Außerdem entstehen Kosten für Papier, Verbrauchsmaterial, Toner, etc. Und genau hier kann die gemietete IT überzeugen: Sie erhalten stets die neuste Technik, sowohl bei der Hardware als auch bei der Software. Kosten für Verbrauchsmaterial, wie Toner und Papier entstehen nicht, da sich der Dienstleister um diese Dinge kümmert.

Darüber hinaus haben Sie freie Kontrolle über die Anforderungen. Benötigen Sie heute zwei Computer und einen Drucker, sind diese sofort installiert und einsatzbereit. Mit Software. Sie müssen sich um nichts kümmern. Sollten Sie nun mit der Zeit wachsen und weitere Hardware benötigen, lässt sich diese schnell zusätzlich einrichten und installieren. Erst dann fallen auch die höheren Kosten an. Sollte Ihr Bedarf mit der Zeit wieder sinken, können Sie mit nur einem Anruf nicht benötigte Hard- und Software wieder zurückgeben.
Sie sind flexibel in Ihrem Bedarf, stehen niemals ohne Verbrauchsmaterialien da und müssen sich weder um die Aufrüstung Ihrer Hardware noch um lästige Sicherheitsupdates kümmern. All das führt dazu, dass Sie die TCO deutlich senken und so viele Kosten sparen können.

Gibt es Nachteile beim Mieten der IT? 

Das Mieten der IT hat viele Vorteile. Lediglich problematisch sehen viele Menschen die monatlichen Kosten für die Nutzung. Diese gleichen sich jedoch in der Regel durch die Einsparungen wieder aus. Kaufen Sie zum Beispiel jedes Jahr einen neuen Computer, dann haben Sie allein dafür jedes Jahr hohe Kosten. Hinzu kommen Kosten und Aufwand für neue Software sowie für die Einrichtung und die Installation.

Ein größerer Nachteil hingegen ist bei manchen Dienstleistungen wie SaaS oder MPS, dass es sich dabei um Cloud Services handelt. Das heißt, dass Sie Ihre Daten und Informationen einem Dritten, nämlich dem Dienstleister anvertrauen müssen. Zwar sind viele der heutigen Anbieter zertifiziert und durchaus sicher, jedoch gibt es in vielen Unternehmen Richtlinien und Kriterien für die Datenspeicherung und den Datenschutz, die es erforderlich machen, dass vertrauliche Informationen auf einem eigenen Server im Unternehmen gespeichert werden müssen. Mit anderen Worten: entscheiden Sie sich für Dienste wie SaaS oder Managed Print Services, vertrauen Sie einer anderen Person die Sicherheit und den Datenschutz Ihrer Informationen an.

Fazit 

Durch das Mieten der IT können Sie die TCO deutlich senken und so viel Geld sparen. Zudem gehören regelmäßige Neuanschaffungen um veraltete IT zu ersetzen oder der Kauf von Software Aktualisierungen der Vergangenheit an. Mieten Sie Ihre IT, dann sind sowohl Hard- als auch Software im Paket enthalten. Darüber hinaus erhalten Sie bei vielen Dienstleistern eine Reihe von weiteren Services und Angeboten. Die gewünschte Hard- und Software sowie die notwendigen Dienstleistungen können Sie individuell festlegen und bei Bedarf zu jederzeit ändern oder anpassen lassen. Mieten Sie Ihre IT, sind Sie deutlich sorgenfreier und haben mehr Zeit, um sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: