Wertgutachten für Immobilien per Internet?

Zuverlässig oder eher nicht?

Wertgutachten für Immobilien per Internet?

(NL/7224723755) Das Internet hat von uns allen Besitz ergriffen und es breitet sich immer noch ein wenig weiter aus. Ein Leben ohne WorldWideWeb ist kaum noch vorstellbar, jedenfalls für die meisten von uns nicht. Der Siegeszug dieses Mediums ist unbestreitbar und nicht mehr aufzuhalten. Warum denn auch?

Mittlerweile ist der Einkauf ganz bequem vom Schreibtisch aus über den PC erledigt. Auch ist es Usus geworden, für Bankgeschäfte das Haus nicht mehr zu verlassen. Viele Dienstleistungen werden im Netz angeboten und gern nutzen wir so manche dieser Möglichkeiten.

Doch ist es nicht auch der Fall, dass das Eine oder Andere angeboten wird, was nun wirklich nicht sinnvoll ist? Wir meinen dabei nicht irgendwelche Gegenstände deren Nutzbarkeit sich uns nicht erschließt, sondern zum Beispiel eine Immobilienbewertung Online. Wenn man deren Werbung Glauben schenken darf, dann müssen nur ein paar Felder ausgefüllt werden, und schwups schon hat man angeblich den Wert der Immobilie zuverlässig vor Augen.

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Anbieter, die diese Gutachten relativ preiswert anbieten. Da sind beispielsweise die gängigen Immobilienportale zu nennen. Laut deren Aussagen stützen sich die Wertermittlungen auf die Erkenntnisse, welche sich auf die im eigenen Portal veröffentlichten Anzeigen beziehen. Leider fließen nicht die tatsächlich erzielten Erlöse in die Berechnung ein, sondern lediglich die vom Verkäufer genannten Werte und die unterscheiden sich fast immer vom schlussendlich bezahlten Preis. Also ist diese Art der Wertbestimmung recht unzuverlässig.

Andere Anbieter von Gutachten per Internet stützen sich auf Erfahrungswerte, Zahlen aus Gutachterausschüssen und Informationen aus anderen Quellen. Der Zustand des Hauses und die etwa vorhandenen Besonderheiten werden vom Antragsteller in den Fragebogen eingetragen und spiegeln den Eindruck des Verkäufers wieder.

Eigentlich sollte es einem schon allein der gesunde Menschenverstand sagen, dass die Bewertung einer wertvollen Sache, und eine Immobilie ist immer eine solche, oft ist es sogar die wichtigste und teuerste Transaktion, die ein Verkäufer in seinem Leben jemals vornimmt, nicht aus der Ferne erfolgen darf. Und schon gar nicht auf irgendwelchen Informationen fußen kann, die entweder Durchschnittswerte oder subjektive Eindrücke als Grundlage haben.

Wir meinen, eine Immobilie kann nur seriös bewertet werden, wenn diese persönlich in Augenschein genommen wird. Nicht einmal eine Musterung von außen ist ausreichend, es muss zwingend auch eine detaillierte Besichtigung des Inneren erfolgen. Alles muss genau angeschaut werden, denn oft sind es Kleinigkeiten, die den Wert beeinflussen. Allein bei der Lage kann schon die andere Straßenseite unter Umständen einen völlig anderen Preis ergeben. Nur so kann ein belastbarer Preis ermittelt werden.

Es gibt Immobilienmakler, die bieten Ihren Kunden nicht nur eine Schätzung des möglichen Kaufpreises an, sondern liefern ein professionelles Gutachten samt einer 16-seitigen Dokumentation gleich mit. Dieser Service wird manchmal sogar kostenlos angeboten, wie zum Beispiel von der Firma Top-Immobilien Berlin für Einfamilienhäuser in der Region Berlin samt weitem Umland. Ansonsten gibt es in Ihrer Gegend bestimmt Immobiliengutachter, die Ihnen sehr gerne gegen Gebühr eine Bewertung erstellen.

Hinter dem Namen TOP Immobilien steht ein service- und erfolgsorientiertes Team aus 14 Mitarbeitern. Geführt wird das Unternehmen von dem Geschäftsführer Michael Schmidt, der auf über 25 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft zurückblicken kann. Die Firma hat sich auf den effektiven Verkauf von Miethäusern, Eigentumswohnungen, Grundstücken und Einfamilienhäusern spezialisiert. Regionale Schwerpunkte bilden Berlin und Potsdam samt Umland sowie Leipzig, Magdeburg und Halle.

%d Bloggern gefällt das: