Wechselsaison: Mit Self-Service und Digitalisierung bei Kfz-Versicherungen Geld sparen

Gerade verhältnismäßig einfache Produkte wie eine Kfz-Versicherung lassen sich besonders gut digital abschließen und selbst managen.

Autounfall

Im Herbst kommt traditionell Bewegung in den deutschen Kfz-Versicherungsmarkt. Der Grund dafür: Viele Versicherte sind bis Jahresende gebunden und können bis zum Stichtag 30. November kündigen. Hauptargument für einen Wechsel sind und bleiben geringere Kosten bei einem anderen Anbieter. Gerade verhältnismäßig einfache Produkte wie eine Kfz-Versicherung lassen sich besonders gut digital abschließen und selbst managen. Denn damit geht nicht nur Kostenersparnis, sondern auch wesentlich mehr Flexibilität einher. Jonas Boltz, Chef der digitalen Kfz-Versicherung nexible, ortet beim Online-Abschluss ein Sparpotenzial von bis zu 40 Prozent.

Glaubt man einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Sirius Campus, so waren die Kfz-Versicherten in der Wechselsaison 2020 besonders umtriebig. Demnach haben im vergangenen Jahr 1,9 Millionen Deutsche ihre Kfz-Versicherung gewechselt. Preis und Leistung gelten als wichtigste Entscheidungsmerkmale. Jonas Boltz, Geschäftsführer des InsurTechs nexible, weist darauf hin, dass es hier großes Potenzial für die Kunden gibt: „Digitalversicherungen haben nicht nur den Vorteil, dass man vieles schnell, bequem und ortsunabhängig mobil erledigen kann, weil man nicht auf Büroöffnungszeiten angewiesen ist, sondern bescheren den Versicherungsnehmern auch geringere Kosten.“ Wie eine repräsentative bitkom-Befragung aus 2020 zeigt, springen immer mehr Deutsche auf den digitalen Zug auf – fast jeder Zweite gab an, zumindest schon einmal eine Versicherung online abgeschlossen zu haben.

Klar ersichtliche Optionen

Im Fall von nexible baut der Self-Service für Kunden auf Automatisierung, Vereinfachung und Transparenz auf. Wer digital abschließt, kann zuvor den gesamten Markt vergleichen, um zur individuell passendsten und kostengünstigsten Option zu kommen. Potenzielle Neukunden erhalten binnen 90 Sekunden ein verlässliches Prämien-Angebot auf ihr Endgerät. Dabei baut das InsurTech auf größtmögliche Transparenz bezüglich der Leistungen und leicht verständliche Verträge. Durch den hohen Grad an automatisierten Lösungen reduziert nexible seine eigenen Kosten, wovon auch die Kunden finanziell profitieren. Daraus würden um bis zu 40 Prozent günstigere Prämien resultieren, so die Digitalversicherung. Wer sein Fahrzeug in Deutschland angemeldet hat, kann dafür bei nexible sowohl eine Haftpflichtversicherung als auch eine Kaskoversicherung abschließen.

Flexibilität und Unabhängigkeit sind gefragt

Neben geringeren Kosten für die Versicherungsnehmer hält sich nexible ein hohes Maß an Flexibiltät zugute. „Bei uns können Kfz-Versicherungsnehmer Abschlüsse, Vertragsänderungen sowie Schadenmeldungen rund um die Uhr eigenständig über das Handy tätigen“, erklärt Boltz die Möglichkeiten des 24-Stunden-Self-Services und ergänzt: „Da nicht nur bei Digital Natives, sondern auch bei älteren Zielgruppen ein wachsendes Interesse besteht, gibt es hier noch viel Potenzial, die Nachfrage zu decken.“ Dazu passt, dass im Zuge der bitkom-Befragung aus 2020 zwei Drittel der Befragten mit dem Entstehen einer großen Online-Plattform für Versicherungen rechnet, die große Marktanteile auf sich vereint. Die weitere Digitalisierung der Versicherungsbranche wird also gewissermaßen erwartet.

Self-Service beschleunigt Abwicklungsprozess

Bereits jetzt wird der digitale Self-Service von den Kunden gut angenommen: „Bei nexible bieten wir eine rein digitale Schadenmeldung im Falle eines Unfalls an. Diese wird bereits in neun von zehn Fällen genutzt“, belegt Boltz und ergänzt: „Kunden schätzen vor allem die zügige Abwicklung mit raschen Entschädigungsangeboten. Durch Abwicklung per E-Mail oder via Online-Strecke entfällt hier viel Aufwand, wodurch ein schnelleres Entschädigungsangebot gemacht werden kann, und der Endkundenpreis geringgehalten wird.“ Das InsurTech arbeitet stetig daran, die IT weiterzuentwickeln und zu optimieren sowie das Serviceportfolio für Online-Abschlüsse zu erweitern. nexible hat es sich zum Ziel gemacht, Vorreiter in der Automatisierung der Versicherungsbranche zu sein und das Segment in eine neue Richtung zu lenken.

 

Über nexible

Das InsurTech nexible mit Sitz in Düsseldorf ist seit 2017 auf dem Markt, bietet Deutschlands erste voll-digitale Kfz-Versicherung an und deckt dabei die komplette Produktpalette (Haftpflicht, Teil- und Vollkasko) ab. Das Angebot beschränkt sich dort vorerst auf eine digitale Kfz-Haftpflichtversicherung. nexible hat den Anspruch, „so wenig Versicherung wie möglich“ zu sein und möchte insbesondere digital-affinen Menschen ein einfaches, transparentes und preislich attraktives Angebot machen. nexible ist eine 100-prozentige Tochter der ERGO Digital Ventures AG.

Weitere Informationen unter www.nexible.de

Das könnte Dir auch gefallen: