Basisrente: Steuerersparnis für Selbständige und Freiberufler

Durch eine private Basisrente können insbesondere Selbständige und Freiberufler Ihr zu versteuerndes Einkommen erheblich reduziernen. Die Steuerersparnis fliesst dann verzinst in eine lebenslange Altersrente – die private Basisrente/Rürup-Rente.

Basisrente: Steuerersparnis für Selbständige und Freiberufler

Sezialisten für die private Basisrente

Selbständige und Freiberufler können durch den Abschluss einer privaten Basisrente ihr zu versteuerndes Einkommen jährlich um bis zu 31.200 Euro senken. Dies ist durch die steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge zu einer Basisrente im Rahmen der Vorsorgeaufwendungen möglich.

Die steuerlich anerkannten Höchstgrenzen für diese Vorsorgeaufwendungen betragen jährlich 40.000 Euro für Verheiratete und 20.000 Euro für Unverheiratete. Die Beiträge zu einer Basisrente auch Rürup-Rente genannt können im Jahr 2014 bis zu diesen Höchstgrenzen zu 78% steuerlich geltend gemacht werden. Im Jahr 2015 sind es dann 80%, 2016 82% usw. Ab dem Jahr 2025 sind dann 100% der Beiträge zu einer Basisrente/Rürup-Rente steuerlich abzugsfähig.

Basisrente: Hohe Flexibilität für Selbständige und Freiberufler

Bei einer privaten Basisrente sind bis zu drei Einmalzahlungen im Jahr möglich. Hierdurch haben speziell Selbständige und Freiberufler mit oftmals schwankenden Einkommen die Möglichkeit, je nach Unternehmensergebnis Einkommensteuer in Altersvorsorge umzuwandeln.

Pfändungsschutz bei der privaten Basisrente:

Das Kapital einer privaten Basisrente/Rürup-Rente ist in der gesamten Ansparphase vor Gläubigern geschützt. Dies ist besonders für Selbständige und Freiberufler im Fall einer Insolvenz interessant. Im Gegenzug kann eine private Basisrente allerdings auch nicht als Sicherheit zum Beispiel für Betriebs- oder Immobilienkredite abgetreten werden.

Basisrente: Hinterbliebenenabsicherung ist möglich

Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten auf Wunsch bei der privaten Basisrente auch eine Hinterbliebenenabsicherung an. Diese wird dann in Form einer monatlichen Rente an den überlebenden Ehepartner /eingetragenen Lebenspartner oder berechtigte Kinder gezahlt.

Verschiedene Möglichkeiten der Kapitalanlage bei einer Basisrente/Rürup-Rente :

Für sicherheitsorientierte Anleger eignet sich die klassische Basisrente. Renditeorientierte Anleger bevorzugen eher eine Fondsgebundene Basisrente. Es gibt allerdings auch Mischvarianten. Bei diesen Basisrentenverträgen wird eine garantierte Rentenhöhe mit den Chancen einer Kapitalanlage in unterschiedlichen Investmentfonds kombiniert.

Ludolph Finanzmanagement: Spezialisiert auf die bundesweite Beratung zur Basisrente

Das Versicherungsmaklerunternehmen Ludolph Finanzmanagement hat sich auf die Beratung speziell von Selbständigen und Freiberuflern zur privaten Basisrente spezialisiert. Die Basisrenten-Produkte von über 30 Versicherern werden von dem Unternehmen in Form eines kostenfreien Individual-Vergleichs für die Interessenten zu einer Bewertung herangezogen. Durch die telefonische Direktberatung der Interessenten wird wie bei einem Direktversicherer eine Beratung bundesweit möglich. Laut Geschäftsführer Carsten Ludolph wird dieser Service sehr gern von Selbständigen und Freiberufler aus dem gesamten Bundesgebiet in Anspruch genommen, da hier eine größtmögliche Flexibilität bei der Termingestaltung zu einer Beratung vorhanden ist. Weitere Informationen zum Thema Basisrente finden Sie auf der Website des Unternehmens unter:

www.ludolph-management.de

Bildquelle: kein externes Copyright

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar


  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter