Die laufende Verzinsung für Verträge der DEVK Allgemeine Leben AG beträgt dann 2,4 statt bisher 1,9 Prozent.

DEVK-Zentrale Riehler Straße
Quelle: ots und www.presseportal.de/nr/36522

Köln (ots) – Die Lebensversicherer der DEVK heben die Überschussbeteiligung im kommenden Jahr deutlich an. Die laufende Verzinsung für Verträge der DEVK Allgemeine Leben AG beträgt dann 2,4 statt bisher 1,9 Prozent; beim Lebensversicherungsverein gibt es 3,0 statt 2,5 Prozent. Hinzu kommen weitere Überschüsse, die die Gesamtverzinsung auf bis zu 4,1 Prozent erhöhen können.

Die Zeit der Niedrigzinsen ist vorbei. Sparer bekommen inzwischen wieder mehr Geld – auch für Beträge, die der Altersvorsorge dienen. Das betrifft den Großteil der deutschen Bevölkerung, denn im Durchschnitt besitzt jeder Einwohner und jede Einwohnerin einen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag. Dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge gab es 2022 insgesamt 81,8 Millionen Lebens- und 46 Millionen Rentenversicherungsverträge. Die Lebensversicherer der DEVK verwalten davon rund 1,15 Millionen Policen.

Erste Erhöhung seit fünf Jahren

Erstmals seit 2019 erhöhen die DEVK-Lebensversicherer ihre Überschussbeteiligung für Kapital- und Rentenversicherungen: um 0,5 Prozentpunkte. Die DEVK Allgemeine Leben AG hebt sie von 1,9 auf 2,4 Prozent an. Der DEVK-Lebensversicherungsverein bietet sogar 3,0 statt bisher 2,5 Prozent. Von den besonders guten Vereinskonditionen profitieren zum Beispiel Mitarbeitende der Deutschen Bahn. Denn Mitglieder des Vereins sind vor allem Beschäftigte, die im Verkehrsmarkt arbeiten, sowie deren Angehörige. Die DEVK Allgemeine Leben AG steht Kundinnen und Kunden offen, die nicht im Verkehrsmarkt tätig sind.

Inflation sinkt, Zinsen steigen

Dr. Michael Zons, der sich im DEVK-Vorstand um die Lebensversicherung kümmert, freut sich für die Versicherten: “Gerade in Zeiten mit höherer Inflation ist es wichtig, dass die Verzinsung Schritt hält, damit die Guthaben für die Altersvorsorge wachsen.” Laut einer Gemeinschaftsdiagnose der führenden Wirtschaftsinstitute in Deutschland soll sich die Inflation 2024 deutlich abschwächen – vor allem, weil die Preise für Energie mittlerweile stark gesunken sind. Für das Jahr 2025 rechnen die Institute laut statista sogar mit einer Inflationsrate von unter zwei Prozent. Die laufende Verzinsung der DEVK-Lebensversicherer läge dann erkennbar über der Inflationsrate, so Dr. Michael Zons.

Siehe auch  Die Natur verwüstet, der Staat zahlt: Kommt jetzt die Pflichtversicherung?

Bis zu 4,1 Prozent Gesamtverzinsung

Zusätzlich zur laufenden Verzinsung erhalten DEVK-Versicherte die Schlussüberschussbeteiligung und eine Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven. So beträgt 2024 die Gesamtverzinsung beim DEVK Lebensversicherungsverein je nach Vertrag bis zu 4,1 Prozent. Verträge der DEVK Allgemeine Leben AG können bis zu 3,3 Prozent erreichen. Von der attraktiven Überschussbeteiligung profitieren bei der DEVK auch Bestandskunden.

Finanzstarke Lebensversicherer

Seit Jahrzehnten schreibt die DEVK ihren Mitgliedern sowie Kundinnen und Kunden im langfristigen Vergleich überdurchschnittlich hohe Renditen gut. So hat die WirtschaftsWoche im Oktober 2023 einen Artikel über die leistungsstärksten Lebensversicherer veröffentlicht. Der DEVK Lebensversicherungsverein erhält darin die Bestwertung von fünf Sternen. Für die Untersuchung hat die Hamburger Ratingagentur Ascore Analyse die Geschäftsberichte von 55 Versicherungsunternehmen ausgewertet – nach der Methode des Finanzwissenschaftlers Jörg Finsinger.

Informationen zur DEVK-Lebensversicherung finden Sie hier: www.devk.de/altersvorsorge

 

Original-Content von: DEVK Versicherungen, übermittelt durch news aktuell

 

slot jepang