Was Sparfüchse beim Online-Kreditvergleich beachten sollten

american-963191__340In der aktuell anhaltenden Niedrigzinsphase ist die Aufnahme von Krediten zur Finanzierung von Investitionen, zur Erfüllung von lang gehegten Träumen oder zur Überbrückung kurzfristiger Engpässe so günstig wie selten zuvor. Bedingt durch ihren hohen Kosten-Overhead sind klassische Banken im digitalen Zeitalter jedoch nicht die erste Anlaufadresse für Sparfüchse, denn Onlineportale wie Smava, Lendico oder Auxmoney ermöglichen es, an deutlich attraktivere Kredite zu gelangen. Dennoch sollten auch bei der Online-Kreditaufnahme auf einige Dinge geachtet werden.

Achtung vor Schaufensterzinsen
Das derzeitige Marktumfeld im Finanzsektor hat in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Online-Banken und Dienstleister aus dem Boden sprießen lassen, die mit scheinbar unschlagbar günstigen Konditionen für die Aufnahme von Krediten werben. Bei besonders niedrigen Zinsangeboten ist jedoch Vorsicht geboten, da es sich oftmals um sogenannte Schaufensterzinsen handelt, die einzig und alleine dazu dienen, potenzielle Kunden zu gewinnen. In Wahrheit wird der beworbene Effektivzins aber nur unter optimalen Voraussetzungen vergeben. Dazu zählt beispielsweise eine herausragend Bonität oder eine bestimmte Kredithöhe. Um also von bestmöglichen Zinskonditionen profitieren zu können, sollte ganz allgemein darauf geachtet werden, das eigene Bonitätsranking beispielsweise nicht durch ein Übermaß an Ratenfinanzierungen zu gefährden.

Der Verwendungszweck beeinflusst die Konditionen
Umso wichtiger ist es, auch im Rahmen der Online-Kreditsuche immer ein individuell maßgeschneidertes Angebot einzuholen, das die eigene Bonitätsvoraussetzung, den Kreditbetrag sowie den angestrebten Verwendungszweck umfasst. Letzteres ist von besonderer Wichtigkeit, da sich die Zinssätze in Abhängigkeit vom jeweiligen Verwendungszweck unterscheiden. Die Ursache liegt auf der Hand, denn während ein Kredit für die Finanzierung eines Autos zumindest durch den Zeitwert des Pkws abgesichert ist, steht hinter einem reinen Konsumentenkredit ohne Sachbindung das reine Versprechen des Schuldners, den geliehenen Betrag zurückzuzahlen. Das höhere Risiko lässt sich der Anbieter dementsprechend verständlicherweise in Form von Zinsen vergüten. Wer also ein Auto erwerben oder eine Renovierung finanzieren möchte, sollte im Zuge der Kreditsuche nach diesen speziellen Verbraucherkrediten Ausschau halten.

Der Teufel steckt oft im Detail
Ist einmal ein augenscheinlich passendes Angebot identifiziert, gilt es den Anbieter auf seine Seriosität zu überprüfen, denn was nützt der günstigste Kredit, wenn dieser mit zahlreichen Nachteilen verbunden ist? Ein vertrauenswürdiger Anbieter zeichnet sich in erste Linie durch eine gute Erreichbarkeit über mehrere kostenlose Kommunikationskanäle aus. Sollte dieser Punkt hingegen zu wünschen übrig lassen, ist Vorsicht geboten. Auch Anbieter, die mit Krediten ohne vorherige Schufa-Prüfung werben, glänzen meist nicht mit einer erhöhten Seriosität. Sobald aber mit Hilfe der Informationen von Vergleichsportalen ein geeigneter Kredit gefunden wurde, sollten vor der Unterschrift weiterhin die Vertragsbedingungen genau geprüft werden, da sich im Kleingedruckten oftmals weitere Kostenfallen verstecken. Dazu zählen unter anderem einmalige Service-Pauschalen, versteckte Zinserhöhungen oder Strafgebühren für die vorzeitige Kündigung des Kreditvertrags, die das augenscheinlich attraktive Angebot zu einer teuren Angelegenheit machen.

Sofern beim Online-Kreditvergleich also auf alle diese Faktoren geachtet wird, steht einem Kredit mit situationsspezifisch, idealen Konditionen nichts mehr im Wege.

Bildquelle: Pixabay

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: