Warum ist private Altersvorsorge wichtig?

Vorsorgen fürs Alter so früh wie möglich beginnen!

Gehaltserhöhung-selbst gemachtFrüher konnte man es die Altersversorgung dem Staat überlassen, der für eine ausreichende Rente im Alter sorgte. Heutzutage muss man selber vorsorgen. Was aber ist der beste Plan?

Auf jeden Fall gilt, dass man so früh wie möglich beginnen soll, an seinen Lebensabend zu denken, auch wenn der noch weit weg ist. Je früher man sich um die Altersversorgung kümmert, desto mehr hat man auch von der staatlichen Förderung.

Jeder Beschäftigte in Deutschland zahlt Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Zurzeit beträgt dies 19,9 Prozent vom Bruttoeinkommen. Angestellte teilen sich die Zahlungen mit dem Arbeitnehmer, Selbstständige müssen den Beitrag für die Altersversorgung alleine zahlen.

Diese Zahlungen werden im Alter allerdings nicht direkt wieder ausgezahlt, sondern das heute von uns eingezahlte Geld wird an die heutigen Rentner ausgezahlt – unsere Rente wird dann von der nächsten Generation bestritten. Sinkende Geburtsraten und längere Lebenserwartung bewirken aber, dass das Geld immer knapper wird. Trotz Zuschuss von Steuergeldern sinkt das Rentenniveau immer mehr.

Es liegt also auf der Hand, dass jeder selber dafür sorgen muss, die Versorgungslücke mit privater Vorsorge zu schließen. Arbeitnehmer haben für die private Altersvorsorge die Möglichkeit zur so genannten Riester-Rente. Das ist ein Sparvertrag der staatlich gefördert wird und in verschiedenen Arten zu Verfügung steht.

Für selbstständig Berufstätige gibt es die Rürup- Rente, die keine staatlichen Zulagen, aber deutliche Steuervorteile mit sich bringt. Für Freiberufler ist sie eine gute Altersvorsorge.

Ebenfalls eine hervorragende Methode, für seinen Lebensabend vorzusorgen ist eine Kapital bildende Lebensversicherung. Dies ist eine Versicherung, die für die finanzielle Absicherung von Angehörigen dient, wenn der Versicherte stirbt, ist aber gleichzeitig ein Sparvertrag der im Alter verzinst ausgezahlt wird.

Eine weitere Möglichkeit, sein Alter bequem zu gestalten ist der Erwerb einer Immobilie. Das bringt einerseits mietfreies Wohnen im Alter mit sich, kann aber auch bedeuten, dass man mit Mieteinnahmen sein monatliches Budget beträchtlich aufstocken kann. Allerdings muss man beim Kauf einer Immobilie zahlreiche Punkte beachten, um sicherzugehen, dass der Wert des Hauses oder der der Wohnung über Jahre hinaus stabil bleibt. Richtig gewählt ist Wohneigentum aber eine hervorragende Altersvorsorge.

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Kontakt:
Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
0800 183 0883
info@whichwaytopay.de
http://www.whichwaytopay.de

Kostenlose PR – Das Freie Presseportal – kostenloser Presseservice » Wirtschaft, Finanzen, Banken, Handel und Versicherungen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: