Studentenjobs: Sprungbrett für die Karriere

Attraktive Studentenjobs können Berufseinstieg beflügeln / univativ GmbH & Co. KG öffnet Türen für Studenten, Absolventen und Young Professionals

Studentenjobs: Sprungbrett für die Karriere

Attraktive Studentenjobs bereiten optimal auf den Beruf vor.

Als Arbeitgeber für Studenten, Absolventen und sogenannte Young Professionals baut die univativ GmbH & Co. KG eine Brücke zwischen Hochschule und Unternehmen. Mehr als die Hälfte der DAX-Konzerne und zahlreiche mittelständische Unternehmen beauftragen den Darmstädter Personal- und IT-Dienstleister, um fest umrissene Projekte kurzfristig umzusetzen oder komplette Serviceleistungen auszugliedern. Für akademisch gebildete Talente bietet sich so eine ausgezeichnete Gelegenheit, ihr frisch erworbenes Hochschulwissen in der Praxis auf die Probe zu stellen und ihre Persönlichkeit im betrieblichen Miteinander zu entfalten. Auch für Quereinsteiger können sich ungeahnte Karrieretüren öffnen, wie das Beispiel von Bastian Erzgräber zeigt.

Während seiner Berufsausbildung zum Fachinformatiker an der TU Darmstadt machten Freunde und Bekannte den Darmstädter auf univativ aufmerksam. Prompt bewarb er sich auf der Homepage www.univativ.de und durchlief erfolgreich das mehrstufige Auswahlverfahren. Schon kurz darauf wurde er bei der Commerzbank AG, der Arztservice Wente GmbH und der deutschen Niederlassung eines internationalen Pharmakonzerns eingesetzt. Aufgrund der Erfahrungen, die er in unterschiedlichen Unternehmensgrößen und -kulturen sammeln konnte, wusste Erzgräber genau, welchen Karrierepfad er einschlagen wird. „Konzerne mögen über klare Strukturen und Richtlinien verfügen, aber bei einem mittelständischen Unternehmen kann ich mich selbst beweisen und etwas bewirken. Ohne univativ wäre es mir wahrscheinlich nicht möglich gewesen, beide Arbeitsumfelder kennenzulernen, und diese Berufsentscheidung zu treffen“, sagt Erzgräber, der inzwischen von der Arztservice Wente GmbH eingestellt wurde und dort als Systemtechniker und Anwendungsberater tätig ist.

„Nachwuchskräfte und Unternehmen profitieren gleichermaßen, wenn sie mit univativ zusammenarbeiten. Während wir bei Unternehmen mit der Qualität der Dienstleistung und ihrem Preis punkten, öffnen wir für Jungakademiker so manche Tür, die ansonsten verschlossen bliebe“, fasst Olaf Kempin, Geschäftsführer der univativ GmbH & Co. KG, Darmstadt, die Vorzüge für beide Seiten zusammen.

Weitere Informationen im Internet unter www.univativ.de.

Als Bindeglied zwischen Hochschule und Unternehmen beschäftigt die univativ GmbH & Co. KG ambitionierte Studenten, Absolventen und Young Professionals, um sie in Unternehmen als Berater, Projekt- und IT-Dienstleister einzusetzen. Ausgestattet mit frischem Hochschulwissen und Praxiserfahrung entwickeln diese kreativen Köpfe innovative Lösungen oder unterstützen Unternehmen gezielt in projektkritischen Phasen. Dabei setzt univativ vorgegebene Aufgaben um (Support on Demand) oder verantwortet geschlossene Leistungen wie Anwendungsentwicklung, IT-Support, Roll-outs, Qualitätssicherung und Testing (Managed Services & Solutions).

Die Qualität der Dienstleistung sichert ein mehrstufiges Auswahlverfahren, bei dem potentielle Mitarbeiter ihre Eignung für den Projekteinsatz beweisen müssen. Der akademische Nachwuchs profitiert von einem breiteren Zugang zum Arbeitsmarkt, die Unternehmen von bedarfsgerechter Unterstützung mit gesicherter Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Am Firmensitz in Darmstadt sowie in den Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart beschäftigt univativ derzeit über 750 Studenten, Absolventen und Young Professionals; mehrere Tausend sind in der Datenbank „Young Potentials“ Pool“ erfasst.

Weitere Informationen im Internet unter www.univativ.de.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: