Stromtarife: Holländer sparen, Deutsche zahlen drauf

Sparpotenzial in Deutschland höher als im Rest Europas

Stromtarife: Holländer sparen, Deutsche zahlen drauf

Nur in Dänemark ist der Strom teurer als hierzulande.

Jedes Jahr im Herbst wird es für viele Deutsche teuer, wenn wieder die Strompreise steigen. In gut zwei Wochen werden aller Voraussicht nach viele Stromanbieter Preiserhöhungen bekanntgeben. Seit 2006 ist der Strompreis durchschnittlich von 18,3 auf 29,7 Cent pro kWh gestiegen und der Trend wird sich auch im kommenden Jahr fortsetzen. Schließlich haben bereits zwei der vier Netzbetreiber eine Erhöhung der Netzentgelte angekündigt, die EEG-Umlage ist ebenfalls teurer geworden.

Nur in Dänemark ist der Strom teurer

Was den Strompreis betrifft, liegt Deutschland im Europavergleich damit an zweiter Stelle. Lediglich in Dänemark liegt der Preis mit gut 31 Cent pro kWh noch höher, während die Holländer mit 16 Cent nur etwa die Hälfte für ihren Strom bezahlen. Auch die meisten unserer übrigen Nachbarn wie Frankreich, Österreich und Schweiz zahlen mindestens ein Drittel weniger. Bei unseren östlichen Nachbarn liegt das Niveau der Strompreise sogar bei nur 43% unserer Stromkosten.

447 Euro Ersparnis durch Anbieterwechsel

Mit einem Stromanbieterwechsel lassen sich nach einer aktuellen Berechnung des Tarifoptimierers SwitchUp in den 20 größten deutschen Städten unter Berücksichtigung des Wechselbonus durchschnittlich 447 Euro sparen. Haushalte in Deutschland erzielen damit europaweit das mit Abstand größte Sparpotenzial. In den übrigen EU-Ländern liegt dies im Schnitt gerade einmal bei der Hälfte.

In Holland wechseln fast doppelt so viele ihren Stromanbieter

Trotz der hohen Ersparnis haben laut dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur bislang erst 24% der Haushalte in Deutschland den Stromanbieter gewechselt. Damit liegt die Wechselbereitschaft im Vergleich zu Rest-Europa im unteren Mittelfeld. Obwohl der Strommarkt in Holland erst 6 Jahre später als in Deutschland für den Wettbewerb geöffnet wurde, haben bereits 49% der Holländer ihren Stromanbieter gewechselt, doppelt so viele wie hierzulande. Und das trotz der Tatsache, dass die Holländer mit durchschnittlich 105 Euro nur ein Viertel so viel sparen können wie deutsche Verbraucher. Doch damit nicht genug, die Holländer wechseln nicht nur öfter, sie wechseln auch grüner. Laut der holländischen Regulierungsbehörde bezogen im letzten Jahr 64% der Holländer ihre Energie aus regenerativen Quellen.

Automatische Tarifoptimierer wollen die Deutschen beim Wechsel unterstützen

Die bekannten Vergleichsportale ringen seit Jahren um die Gunst der Kunden, um diese zu einem Wechsel zu animieren. Bislang mit überschaubarem Erfolg. Schließlich haben drei Viertel der deutschen Haushalte noch keinen Wechsel vollzogen. Die Gründe für dieses Verhalten liegen neben Unsicherheiten der Verbraucher vor allem im Strommarkt selbst. Denn häufig steht man nach dem ersten Wechseljahr wieder vor demselben Problem: Das Angebot und die Tarifkonditionen verändern sich und der beste Tarif des letzten Jahres ist plötzlich vergleichsweise teuer.

Regelmäßig selbst den eigenen Tarif zu optimieren – darauf haben verständlicherweise nur die Wenigsten Lust. Mit SwitchUp.de entsteht gerade eine neue Generation von automatischen Tarifoptimierern, die sich genau dieser Problematik annimmt. Diese Tarifoptimierer versprechen, den eigenen Tarif regelmäßig zu überprüfen und diesen ohne Aufwand für den Konsumenten zu optimieren, sobald ein besseres Angebot vorliegt. SwitchUp kann diesen Service kostenfrei anbieten, da sich das Unternehmen über eine Wechselprovision des neuen Anbieters finanziert.

Vielleicht gelingt es mit dieser neuen Gattung der automatischen Tarifoptimierer, weniger wechselwillige Konsumenten zu animieren und somit auch die Holländer in Punkto Wechselbereitschaft in den Schatten zu stellen.

SwitchUp.de betreibt einen automatischen Tarifoptimierungsservice, der mehr als 12.000 Strom- und Gastarife regelmäßig überprüft und die Verträge der Nutzer gemäß der individuellen Präferenzen optimiert. Das junge Unternehmen sichert alle Anbieterwechsel durch einen kostenfreien Wechselschutz von der ARAG Rechtsschutzversicherung ab. SwitchUp will mit seinem Service vor allem Verbraucher erreichen, die ihren Stromanbieter bislang noch nie gewechselt haben. Vor zwei Jahren wurde das Unternehmen von Arik Meyer ins Leben gerufen, der zuvor Audible.de gegründet hat.
Weitere Informationen zur Strompreisentwicklung finden Sie hier: www.switchup.de/strompreise

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter