Ratgeber: Das richtige Wärmesystem

Bild 1

akz-o Moderne Wärmesysteme mit Wärmepumpen sind äußerst flexibel, zukunftssicher, energieeffizient und eignen sich für Heizen, Kühlen und Trinkwassererwärmung. Völlig unabhängig von fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl oder Gas leisten sie auch einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz. Die optimale Energieausnutzung wird aber bspw. nicht allein durch die Wärmeerzeugung, d.h. den Wirkungsgrad der Wärmepumpe bestimmt. Vielmehr trägt das Zusammenspiel aller einzelnen Elemente der Wärmekette zu Energieeffizienz und Wärmekomfort bei. Diese Kriterien erfüllt das „Kermi Wärmesystem x-optimiert“ in vorbildlicher Weise. Es bietet alle Systemkomponenten aus einer Hand – von der Erzeugung mit Wärmepumpen über die Speicherung bis zur Regelung und Übertragung durch Heizkörper oder Flächenheizung/-kühlung. Im Vergleich zu einem solchen, ideal aufeinander abgestimmten Wärmesystem müssen bei Insellösungen die Produkte einzeln ausgewählt und zusammengestellt werden. Entsprechend gibt es häufig Probleme mit der Kombination von Lösungen verschiedener Hersteller. Jede einzelne Komponente des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ ist auf maximale Energieeffizienz und höchste Montagesicherheit ausgelegt. Durch die perfekte Abstimmung und das ideale Schnittstellenmanagement spielen sie ihre Stärke gemeinsam voll aus. Im Systemverbund sind somit sogar bis zu 20% Energieeinsparung möglich. Von einem umfassenden Kermi-Servicepaket für die Fachhandwerksbetriebe – von der Planungsphase über die Installation bis zum After-Sales-Service – profitiert letztendlich in allen Punkten auch der Endkunde. Entscheidend hierbei ist, dass es für das gesamte System nur einen Ansprechpartner gibt und somit keine Vermittlung oder Abstimmung mit verschiedenen Herstellern notwendig ist. Alle Komponenten des „Kermi Wärmesystems x-optimiert“ können schnell und sicher nach dem Plug & Heat-Prinzip installiert werden – absolut verwechslungssicher, zeit- und somit auch kostensparend. Mit seiner x-change Wärmepumpenfamilie deckt der Heiztechnikspezialist nahezu alle Anforderungen in Ein- und Zweifamilienhäusern ab. Bei allen Modellen ist eine Photovoltaik-Einbindung möglich. Neben innovativer Regelungs- und Speichertechnik stehen für die Wärmeübertragung die x-net Flächenheizung/-kühlung die therm-x2 Energiesparheizkörper zur Verfügung – beides perfekt mit einer Wärmepumpe zu kombinieren. So entsteht ein maximal energieeffizientes Heizsystem mit nachhaltiger Senkung der Heizkosten. Grafik:1 + Grafik2: Foto: Kermi GmbH/akz-o
AkZ: Aktuelles

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter