Nebenberuflich gründen – Eine gute Alternative

Nebenberufliche Gründungen geben Sicherheit und ermöglichen unternehmerische Erfahrungen

Nebenberuflich gründen -  Eine gute Alternative

Andreas Bode- Business Angel Kreativwirtschaft, Inh. Unternehmen Kreativwirtschaft

In Deutschland sind nur ca. 10% aller Berufstätigen, selbständig. Im internationalen Vergleich ist diese Selbstständigenqoute sehr gering. Das hat viele Gründe: Deutschland hat viele große Industrieunternehmen mit guten Arbeitsplätzen, nicht jeder Beruf und nicht jede Branche eignet sich für eine Selbständigkeit usw. Auf der anderen Seite ist Deutschland aber auch Schlusslicht im internationalen Vergleich (Global Entrepreneurship Report 2013) beim Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und beim Mut sich selbständig zu machen und eine Firma zu gründen. Die Gründerfähigkeiten der Deutschen sind international aber Spitze, auch wenn es immer noch Nachholbedarf in der Wissensvermittlung gibt. Vor diesem Hintergrund sind nebenberufliche Existengründungen sehr empfehlenswert. Der Gründer/die Gründerinnen können aus einem sicheren Arbeitsplatz heraus sich in Ruhe ihre Geschäftsidee überlegen und reifen lassen. Sie haben auch nicht den wirtschaftlichen Zwang, sofort ab Gründungsbeginn möglichst Gewinn machen zu müssen um zu überleben. Dies ist außerdem bei vielen Gründungen gar nicht möglich. Nebenberufliche Gründer können die ersten Einnahmen in Ruhe in ihre Selbständigkeit stecken, denn Sie verdienen ja noch ihr Gehalt als Angestellte. Sie sehen bei diesem kleinschrittigen Start außerdem auch schon ganz gut, wie Sie die Nachfrage nach ihrer Dienstleistung entwickelt. Diese praktische Erfahrung ist sehr wichtig. Erst im Praxistest merken Gründer, ob sie wirklich soviel Spaß an ihrer Selbständigkeit haben, wie sie dachten.Wenn dies einmal nicht der Fall ist, haben Gründer nichts verloren, sondern können sicher angestellt bleiben.

Gründercoaching gibt Sicherheit

In den meisten Bundesländern gibt es Vorgründungscoaching, bei dem Unternehmer vor Firmengründung Hilfe von erfahrenen Gründercoaches bekommen. Dies gilt auch für nebenberufliche Gründungen ( sollte aber langfristig als Vollzeit Selbständigkeit angepeilt werden). Die Gründer profitieren sehr stark von dieser frühen Unterstützung. Sie können in Ruhe gemeinsam mit ihrem Berater ihre Wünsche und Ziele definieren. Es kann dann gemeinsam ein optimaler Weg zur eigenen Firma gefunden werden. Es gibt bei dieser frühen Einbindung weniger Änderungsbedarf, weil alles gemeinsam mit der Erfahrung des Beraters erarbeitet wurde.

Die beste Förderung des Vorgründungscoaching gibt es in Bayern. Über die IHK können dort bis zu 10 Beratungstage beantragt werden. die Beratung wird dann mit 70% nicht zurückzahlbarem Zuschuss gefördert, sodass (nebenberufliche) Gründer nur eine Investition von 30EUR pro Beratungsstunde haben. Die Förderung ist auch sehr gut, für Studenten, die sich selbständig machen wollen, oder jede andere Person, die eine Vollzeit Gründung anstrebt. Das Förderprogramm kann auch für Unternehmensnachfolge in Anspruch genommen werden. Dies ist ein sehr aktuelles Thema, weil viele Unternehmer keine Nachfolger finden. Beratungsinhalte in allen Fällen sind sehr häufig, (Geschäfts)Ideenfindung, Ideenschärfung, Businessplan-Erstellung, Finanzierung, Marketingplan, Vertriebsplan, Networking, Sponsoring und Kundengewinnung.

Das Unternehmen Kreativwirtschaft ist auf Vorgründungscoaching spezialisiert und unterstützt gründungswillige mit dem Schwerpunkt Kreativwirtschaft: Musikbranche, Filmbranche, TV, Radio, Games Industrie, Internet/Software, Buchverlage, Buchtautoren, Kunst/Kultur, Design, Architektur, Werbebranche, Sponsoringbranche, PR/Journalisten. Hauptsitz ist München-Ottobrunn. Die Beratung erfolgt deutschlandweit mit Büros in München, Berlin, Leipzig, Wiesbaden/Frankfurt, Hamburg und Essen.

Individuelle kostenlose Erstberatung unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/8844288

Seminare nebenberuflich gründen: Sa 15.033, Sa 24.05., Sa 13.09., Sa 13.12. Direkte Anmeldung unter:

www.unternehmen-kreativwirtschaft.de/events/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: