Kind und Karriere: Der Beruf der Vermögensberaterin bietet optimale Perspektiven für Frauen

Bild 1

akz-o Mutter sein macht Spaß, vor allem, wenn man die Chance hat, viel Zeit mit den Kindern zu verbringen. Trotzdem möchten viele Frauen heute möglichst früh wieder in den eigenen Beruf einsteigen und sich auch selbst verwirklichen. Es ist nicht immer einfach, Familie und Job unter einen Hut zu bringen, gerade wenn Kindergartenzeiten und Meetings aufeinandertreffen. Um sich neben der Karriere auch um den Nachwuchs kümmern zu können, ist deshalb ein Beruf mit flexiblen Arbeitszeiten und Möglichkeiten zur individuellen Zeiteinteilung wichtig. Für Frauen, die kommunikativ sind und gern auf Menschen zugehen, bietet die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hervorragende Jobperspektiven bei flexibler Tagesgestaltung. Denn als selbstständige Vermögensberaterinnen entscheiden sie, wie viel sie investieren möchten. Neben dem Umfang der beruflichen Tätigkeit bestimmen die Vermögensberaterinnen auch selbst, wann und wo sie ihre Kunden beraten. Damit bietet der Beruf insbesondere Müttern eine gute Möglichkeit, um problemlos die eigene berufliche Zukunft zu planen und gleichzeitig das Familienleben besser organisieren zu können. Wer positiv denkt und zielstrebig ist, dem steht eine spannende Karriere offen. Dabei hilft die DVAG den Vermögensberaterinnen, von Anfang an voll durchzustarten (www.dvag-karriere.de). Jede Vermögensberaterin – wie auch jeder Vermögensberater – erhält bei der Deutschen Vermögensberatung ein auf den persönlichen Bedarf zugeschnittenes Fort- und Weiterbildungsangebot. Und auch für den erfolgreichen Einstieg nach einer längeren beruflichen Pause oder aus anderen Branchen bietet das Unternehmen umfassende Qualifizierungsmaßnahmen. BU: Vermögensberaterinnen können sich ihre Zeit frei einteilen – optimal für den Spagat zwischen Familie und Beruf. Foto: DVAG/akz-o
AkZ: Aus- und Weiterbildung

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter