Internationale Russell-Indizes angesichts geopolitischer Spannungen: Schwellen- und & Frontier-Märkte legen zu und entwickelte Märkte verlieren an Boden

Internationale Russell-Indizes angesichts geopolitischer Spannungen: Schwellen- und & Frontier-Märkte legen zu und entwickelte Märkte verlieren an Boden

Internationale Russell-Indizes angesichts geopolitischer Spannungen: Schwellen- und & Frontier-Märkte legen zu und entwickelte Märkte verlieren an Boden

(Mynewsdesk) SEATTLE, WA — (Marketwired) — 08/08/14 — Trotz der im Juli und August zunehmenden geopolitischen Spannungen, darunter die verschärfte Krise in der Ukraine, die Ausweitung der Sanktionen gegen Russland und der andauernde Konflikt zwischen Israel und der Hamas im Gaza-Streifen, haben die Indizes der Schwellen- und Frontier-Aktienmärkte zwischen dem 1. Juli und dem 6. August eine positive Performance aufgewiesen. Demgegenüber verzeichneten die Indizes der europäischen, US-amerikanischen und internationalen entwickelten Aktienmärkte zwischen dem 1. Juli und dem 6. August eine Stagnation oder negative Performance.

Die Strategen von Russell empfehlen den Investoren, jene geopolitischen Entwicklungen aufmerksam zu verfolgen, die Angst und Marktschwankungen auslösen könnten, während sie zugleich an ihrem Fokus auf erwartete Investitionsziele festhalten sollten.

Andrew Pease, der internationale Leiter der Sparte Investitionsstrategien von Russell Investments, kommentierte:

“Wie wir in unserem Halbjahresbericht zum Wirtschaftsausblick erläutert haben, tendieren wir 2014 infolge unseres Modellierungs- und Investitionsstrategie-Verfahrens zu Anlagen in Aktien. Das bedeutet, dass jeder Rückzug aus aktuellen Marktpositionen wahrscheinlich neue Kaufgelegenheiten bieten wird. Wir sind zudem der Meinung, dass die jüngsten internationalen Ereignisse keine Auswirkungen auf die Ausrichtung Ihrer Investitionsziele haben müssen.”

Wenn Sie mehr Analysen von Andrew Pease lesen möchten, besuchen Sie bitte seine jüngste Veröffentlichung im Russell Blog . Weitere Informationen zu den Russell-Indizes finden Sie auf der Russell-Indizes-Website.

Renditen der Russell-Indizes

Quelle: Russell Investments. Renditen werden in Euro angegeben. Es handelt sich dabei um Gesamtrenditen, die Reinvestitionen von Dividenden und Ausschüttungen berücksichtigen.

Der Russell Global Index misst die Performance des internationalen Wertpapiermarktes unter Berücksichtigung aller anlagebereiten Wertpapiere. Der Index ist so zusammengesetzt, dass er einen umfassenden und neutralen Stimmungsmesser für das globale Segment bereitstellt. Der Index umfasst über 10.000 Wertpapiere in 47 Ländern und deckt damit 98% der anlagefähigen globalen Märkte ab. Alle im Russell Global Index gelisteten Wertpapiere werden nach Größe, Region, Land und Sektor eingeordnet, weshalb der Index in über 300 verschiedene Bezugswerte unterteilt werden kann.

Bitte beachten Sie: Indizes werden nicht verwaltet und es kann nicht direkt in sie investiert werden. Die Renditen drücken eine vergangene Performance aus und sind weder eine Garantie für zukünftige Ergebnisse noch ein Indikator für eine spezifische Anlage. Die Veröffentlichung der Indizes oder der Index-Komponenten durch Russell impliziert oder suggeriert in keiner Weise eine Darstellung oder Meinung von Russell hinsichtlich der Attraktivität von Investitionen in ein bestimmtes Wertpapier. Die Aufnahme eines Wertpapiers in einen Index stellt keine Empfehlung eines Wertpapiers durch Russell dar und Russell übernimmt keine Gewähr oder Garantie hinsichtlich der Performance eines Wertpapiers, das in einem Russell-Index angeführt wird.

Internationales Kapital beinhaltet Risiken hinsichtlich Investitionen, die vorwiegend in Wertpapiere von weltweit präsenten Unternehmen getätigt werden (einschließlich in den USA). Internationale Wertpapiere bergen Risiken hinsichtlich politischer oder wirtschaftlicher Instabilität und aufsichtsrechtlichen Vorschriften. Investitionen in Schwellenmärkte oder Entwicklungsländer sind Wirtschaftsstrukturen ausgesetzt, die im Allgemeinen weniger diversifiziert und ausgereift sind, sowie politischen Systemen mit voraussichtlich geringerer Stabilität als solche in stärker entwickelten Ländern.

Investitionen in Schwellenmärkte oder Entwicklungsländer sind Wirtschaftsstrukturen ausgesetzt, die im Allgemeinen weniger diversifiziert und ausgereift sind, sowie politischen Systemen mit voraussichtlich geringerer Stabilität als solche in stärker entwickelten Ländern. Solche Wertpapiere können weniger liquide und volatiler sein als US-Märkte bzw. seit längerem bestehende Märkte in anderen Staaten.

Die von Andrew Pease gemachten Stellungnahmen spiegeln die Marktentwicklung und Beobachtungen zum 6. August 2014 wider und können sich jederzeit ohne Ankündigung aufgrund von marktspezifischen oder anderen Bedingungen ändern. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Performance in der Vergangenheit keine Garantie für die künftige Performance darstellt.

Der Russell Frontier Index bezieht 33 Länder ein, ist nach Streubesitz gewichtet und umfasst 98% der kumulativen flüssigen Marktkapitalisierung dieser Länder. Russell definiert “Grenzländer” als Länder, welche die festgelegten Kriterien für die Mitgliedsländer des Russell Emerging Markets Index nicht erfüllen.

Die hierin enthaltenen Informationen sind nicht als Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung gedacht und stellen keine Meinung hinsichtlich der Eignung einer Anlage und keine Aufforderung irgendeiner Art dar. Aufgrund ihrer allgemeinen Natur sollten Sie die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen nicht als Handlungsgrundlage verwenden, ohne zuvor Ihren Rechts-, Steuer- und Anlageberater zu konsultieren. Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen und Meinungen dienen lediglich Informationszwecken und sind nicht dazu gedacht, eine individuelle Beratung zu bieten oder spezifische Empfehlungen abzugeben.

Die Russell Investment Group ist eine Tochter der The Northwestern Mutual Life Insurance Company mit Sitz in Washington (USA), die weltweit mit Tochterunternehmen wie z.B. Russell Investments präsent ist.

Copyright (C) Russell Investments 2014. Alle Rechte vorbehalten.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
Tim Benedict
212.702.7823
tbenedict@russell.com

=== Internationale Russell-Indizes angesichts geopolitischer Spannungen: Schwellen- und & Frontier-Märkte legen zu und entwickelte Märkte verlieren an Boden (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/xc6yle

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/internationale-russell-indizes-angesichts-geopolitischer-spannungen-schwellen-und-frontier-maerkte-legen-zu-und-entwickelte-maerkte-verlieren-an-boden

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar


  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter