Institute of Culinary Art: Martin Straubinger neu im Beirat

Das Institute of Culinary Art hat mit Martin Straubinger, Leiter BMW Gastronomie in Deutschland und Österreich und Vorsitzenden des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie (DIG) ein neues Mitglied im Beirat.

Institute of Culinary Art: Martin Straubinger neu im Beirat

Martin Straubinger

Martin Straubinger ist fest etabliert in der Gemeinschaftsverpflegung. Nicht nur in seiner Funktion als Leiter der Gastronomie von BMW für Deutschland und Österreich, sondern auch als Vorsitzender des DIG, des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie e.V.

Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft der Gemeinschaftsgastronomie ist für Martin Straubinger die Qualifizierung und Ausbildung von Mitarbeitern. Der demographische Wandel ist für ihn ein großes Thema – ebenso wie die Nachwuchsförderung, Qualifikation und Weiterbildungschancen

Bei der Qualifizierung der Mitarbeiter sieht er für die Betriebe die Herausforderung, gut motivierte und fundiert ausgebildete Mitarbeiter zu finden und zu halten – Mitarbeiter, die sich mit ihrem Unternehmen identifizieren. Das gelingt seiner Ansicht nach nur mit zeitgemäßen Weiterbildungsprogrammen und der Unterstützung der Arbeitgeber bei der Aus- und Weiterbildung.

Mit seiner Tätigkeit im Beirat des Institut of Culinary Art möchte Martin Straubinger die Kooperation zwischen dem DIG und dem ICA verstärken und die Initiativen des ICA und der ICA Academy unterstützen.

“Das ICA ist seit seiner Gründung zum Vorreiter in der zeitgemäßen Weiterbildung für das Gastgewerbe geworden”, so Straubinger. “Mit seinem nachhaltigen Ansatz, Talente zu fordern und zu fördern und dabei die Wertschöpfung und Betriebswirtschaft in den Vordergrund zu stellen, verfolgt das ICA die richtigen Schritte.”

Aufgrund der demographischen Entwicklung wird es zukünftig in der Food Service Branche einen Mangel an qualifizierten Fach- und Führungskräften geben. Obendrein stehen Fachkräfte in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung heute vor neuen Aufgaben, auf die im Rahmen der dualen Ausbildung nicht oder nur bedingt eingegangen wird.

Das Institute of Culinary Art hat es sich zum Ziel gesetzt, mit seiner Academy und dessen innovativen Weiterbildungsprogramm berufliche und unternehmerische Perspektiven zu vermitteln. Fachkräfte werden auf die Anforderungen qualifiziert, Quereinsteiger und Nachwuchskräfte für Führungsaufgaben vorbereitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: