Geschäftsjahr 2012: S-DirektVersicherung wächst weiter

Bruttobeiträge steigen mit plus 25 % deutlich / Bilanzergebnis wieder positiv / Bestand weiter ausgebaut /

showimage.phpDüsseldorf, Januar 2013. Die Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt) meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012. Das Unternehmen hat im Berichtszeitraum ihren Bestand weiter ausgebaut und gleichzeitig die Versicherungstechnik deutlich verbessert. Die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen stiegen fünfmal stärker als der Gesamtmarkt. Dort verzeichneten die Kfz-Versicherungsbeiträge ein Plus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die Bruttobeiträge der S-Direkt wuchsen im gleichen Zeitraum um 25 Prozent von 41,8 Millionen auf über 52 Millionen Euro.

„Das Jahr 2012 ist sowohl qualitativ wie auch quantitativ für die Sparkassen DirektVersicherung hervorragend gelaufen. Wir haben den Kundenservice weiter verbessert und die Kooperationen ausgeweitet. Das kommt offensichtlich im Markt an, denn auch die Gewinn- und Verlustrechnung und die Absatzzahlen machen uns Freude“, sagt Dr. Jürgen Cramer, Vorstandsmitglied der S-Direkt. Nachdem das Jahr 2011 durch Großschäden außergewöhnlich hoch belastet war und erstmals seit 2003 rote Zahlen geschrieben wurden, wurde 2012 wieder ein positives Bilanzergebnis erzielt.

Dabei konnte 2012 die kombinierte Schaden-Kosten-Quote der S-Direkt auf unter 100 Prozent gesenkt werden (Vorjahr 117,1). Sie wird damit deutlich unter dem Marktniveau der deutschen Kfz-Versicherer liegen, für die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft eine Quote von 103 (107,4) erwartet. Auch die Kostenquote wird mit unter 15 Prozent deutlich unter Marktniveau und unter dem Vergleichswert aus dem Jahr 2011 (15,8 Prozent) liegen. „Das ist auch deswegen bemerkenswert, da das Neugeschäft – und damit natürlich auch die Akquise-Kosten – deutlich über Plan lagen“, so Andrea Mondry, S-Direkt-Vorstandsmitglied. Die Zahl der Verträge konnte 2012 binnen Jahresfrist um 11% auf knapp 120.000 Verträge erhöht werden (Markt: plus 1,4 Prozent).

Mehr Mitarbeiter, mehr Kooperationspartner
Inzwischen sind über 140 eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Düsseldorf für Angebotserstellungen, telefonische Beratungen, Vertragsverwaltung und die Schadenregulierung zuständig. Eine eigene Maklerabteilung kümmert sich um den „kurzen Draht“ zu inzwischen über 1.000 Maklern, die mit der Sparkassen DirektVersicherung zusammenarbeiten. „Und eine im Jahre 2012 neu abgeschlossene Kooperationsvereinbarung mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) unterstreicht das auch im Markt wahrgenommene exzellente Preis-Leistungs-Angebot der Sparkassen DirektVersicherung für den Endkunden“, so Cramer.

Dies wird auch deutlich in diversen Auszeichnungen aus dem Jahr 2012: So erreichte die Sparkassen DirektVersicherung den „1. Platz“ im Service laut Deutsches Institut für Service-Qualität (September 2012). n-tv.de schrieb am 20.9.2012: „Die Sparkassen DirektVersicherung bot den besten Service bei den Direktversicherern. Fragen per Telefon und E-Mail wurden bereits nach kurzen Warte- und Bearbeitungszeiten kompetent beantwortet. In der Produktanalyse fiel der Komfort-Tarif durch seine sehr umfassenden Vertragsleistungen positiv auf.“ „Sehr gut“ in der Schadenleistung urteilte Focus Money im September 2012: „Am besten erfüllt die Sparkassen DirektVersicherung die Erwartung der Kunden in punkto Kulanz.“ (Heft 39/2012)

„Die Zeichen stehen auch 2013 auf Wachstum. Wir sind überzeugt von unserem 3-S-Konzept – Sparpreise, Service, Sicherheit – und die Weiterempfehlungsrate nimmt stetig zu“, unterstreicht Mondry.

Kontakt:

PR-Gateway

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: