Förster & Kreuz fordern mehr Ketzertum von Führungskräften

Delfine sind wahre Menschenfreunde – die klugen Tiere stehen Ertrinkenden bei, verteidigen sie gegen Haie und helfen ihnen an die Oberfläche und ans rettende Ufer. Richtig? – Leider falsch!

Förster & Kreuz fordern mehr Ketzertum von Führungskräften

Förster & Kreuz fordern mehr Ketzertum von Führungskräften

Die Business-Querdenker und Vortragsredner Förster & Kreuz nehmen in ihrem Backstage-Report Mai 2014 den uralten Delfin-Mythos zum Anlass, um Fehlannahmen im Business-Kontext zu reflektieren. Was passiert, wenn Menschen nur noch das sehen, was sie sehen wollen? Weil sie nur das wahrnehmen, was ihre Sicht der Dinge bestätigt? Und andere Fakten einfach ausblenden? – Nichts Gutes!

„Seien Sie öfter ein Ketzer!“, fordern daher Förster & Kreuz von Unternehmenslenkern, Ideengebern und Entscheidern. Hinterfragen Sie: „Warum glaube ich eigentlich das, was ich glaube?“ Irritationen, Widersprüche und Musterbrecher sind wertvoll!

Was die Delfine betrifft: Wenn die Ertrunkenen und nicht geretteten Schiffbrüchigen erzählen könnten, dann würden sie unseren netten Flipper-Mythos zerstören. Denn sie würden erzählen, wie sie von spielenden Delfinen nicht ans Ufer, sondern aufs offene Meer hinaus geschubst worden sind. Nur, die Toten werden ja nicht gehört … Bildquelle:kein externes Copyright

Förster & Kreuz, das sind Anja Förster und Peter Kreuz. Sie sind Deutschlands renommierteste Business-Querdenker. Als Vortragsredner haben sie in über zwanzig Ländern ihr Publikum erreicht. „Bildreich und frech plädieren sie dafür, anders zu denken und wieder Mut, Spaß und Leidenschaft in den Wirtschaftsalltag zu bringen“, so das Manager Magazin über die beiden. Ihr Bestseller „Alles, außer gewöhnlich“ wurde als Wirtschaftsbuch des Jahres ausgezeichnet. Ihr aktuelles Buch „Hört auf zu arbeiten!“ ist Spiegel-Bestseller.
Mehr Informationen unter www.foerster-kreuz.com

Empfehlen Sie diese Meldung weiter!

Schreibe einen Kommentar


  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter