Der Aktienkauf – Vorteile und Tipps

631444_web_R_K_by_Dieter Schütz_pixelio.deIn Zeiten einer scheinbar nicht aufzuhaltenden Schuldenkrise in Europa sind Anleger verunsichert. Es stellt sich die Frage, welche Anlageformen überhaupt noch rentabel und zukunftsorientiert sind. Verbraucher fragen sich zu Recht, ob es überhaupt noch Sinn macht Geld anzulegen, oder ob es investiert in Sachwerte besser aufgehoben ist. Zwar raten viele Bank- und Finanzberater vom Aktienkauf ab, doch beim Betrachten verschiedenster Anlageklassen ergeben sich hinsichtlich des Aktienkaufs einige Vorteile.

Vorteile beim Aktienkauf

Zum einen haben Aktien den Vorteil, dass es sich dabei um Anteile an einem realen Unternehmen handelt. Somit ergibt sich eine Beteiligung an der Produktivitätsquelle. Zum anderen bieten Aktien einen guten Inflationsschutz . Bei der Auswahl der richtigen Aktien ergeben sich Chancen auf eine Kurssteigerung. Darüber hinaus kann Einkommen durch Dividendenzahlungen erzielt werden. Aktien dienen grundsätzlich als Alternative für jede Anlagestrategie. Dabei spielt es keine Rolle welcher Anleger-Typ sie sind. Egal ob Sie spekulativ, renditeorientiert oder kapitalerhaltend anlegen möchten, bieten Ihnen Aktien verschiedene Möglichkeiten. Zwar argumentieren Finanzberater und Banken häufig, für Privatanleger wären Einzelaktien riskant, doch beim genaueren Betrachten ist es möglich die Risiken einzudämmen. Stattdessen raten Banken und Berater zu Aktienfonds, weil Anleger vom Streuungseffekt profitieren. Dieser lässt sich bei Aktien durch ein Aufteilen des Kapitals auf dutzende Werte ebenfalls erreichen. Im Vergleich zu Aktienfonds ist der Aktienkauf zudem günstiger.

Online Aktienkauf im Vergleich zu Investmentfonds

Zur lokalen Bank gehen nur noch wenige Anbieter wenn es darum geht Aktien zu kaufen. Denn die Möglichkeiten online zu kaufen sind enorm. In Bezug auf die Kosten für die Kontoführung, die Ordergebühren und die Depotgebühren bieten Online-Broker das beste Preis-Leistungsverhältnis. Daher macht es Sinn, dass Sie nach verschiedenen Lösungen und Ideen für Ihren Online Aktienhandel beispielsweise bei Online-Brokern wie Cortal Consors recherchieren. Dieser Anbieter gehört aktuell zu den günstigsten Aktien-Brokern, was sich aus einem Depot Vergleich ergibt. Ein Vergleich kann angepasst an den individuellen Bedarf bei unabhängigen Vergleichsportalen durchgeführt werden.

Falls Sie sich für Investmentfonds entscheiden, müssen Sie mit laufenden Gebühren für die Verwaltung rechnen, die je nach Fond nicht gerade niedrig ausfallen. Bei günstigen Brokern hingegen fallen nach dem Aktienkauf keine Kosten an. Ein klarer Vorteil, der für einen Aktienkauf spricht. Sogar bei einem relativ geringen Ordervolumen von 500 Euro ist der Aktienkauf oft günstiger, als beispielsweise der Kauf eines Fonds mit 2,5 Agio.

Tipps zum Anlegen

Im Gegensatz zu früher ist der Aktienhandel heute um ein Vielfaches einfacher. Beim Online-Aktienkauf erweisen sich Online Broker als günstige Anbieter. Sie bieten Wertpapierdepots. Auf den Depotkonten werden die Aktien verwahrt. Um den Aktienhandel möglichst günstig zu gestalten, müssen Sie Ihre Aufmerksamkeit besonders auf die Konditionen im Handel richten. Aufgrund der stark umkämpften Marktanteile haben sich verschiedenste Gebührenmodelle für den Aktienhandel entwickelt. Die komplizierte Zusammensetzung der Gebühren macht es für Anleger nicht gerade einfach den günstigsten Anbieter zu finden. Vergleichsrechner erleichtern die Entscheidung glücklicherweise. Sie stellen die Gebühren neutral und direkt gegenüber.

Internationale Standardwerte haben sich für Kleinanleger als vorteilhaft erwiesen. Sie lassen sich über die Börse und den außerbörslichen Handel beziehen. Sie als Privatanleger handeln dabei direkt mit Banken. Zum einen hat dies den Vorteil, dass eventuelle Fremdspesen und Handelsplatzentgelte nicht anfallen. Gerade bei im Ausland notierten Aktien kann dies zu einer erheblichen Ersparnis führen. Zum anderen profitieren Anleger davon, dass im außerbörslichen Handel Geschäfte üblicherweise als Festpreisgeschäft abgewickelt werden. Die Handelspartner konkurrieren daher miteinander um die Order der Anleger.

Grundsätzlich sollte beim Aktienhandel im Internet nur mit Kapital gearbeitet werden, dass kurzfristig nicht benötigt wird. So minimieren Sie das finanzielle Risiko und können den Aktienhandel entspannt angehen.

Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: